Neuigkeiten

Resultat Vereinswettkampf

 

Turnende Vereine Seengen am Kant. Turnfest Wettingen.


Wettingen war für 2 Wochen das Mekka für turnbegeisterte. Geboten wurde Turnsport vom Feinsten.

Auch für die turnenden Vereine Seengen war das Kantonale Turnfest der sportliche Höhepunkt im Vereinsjahr 2022. Ob jung- oder alt, vor- während und nach dem Fest nach dem Motto Vollgas bis zum Schluss.
Am ersten Wochenende waren unsere Jüngsten am Start. Im 3-teiligen Jugendwettkampf waren nicht weniger als 50 Mä/Kn mit von der Partie. In den Disziplinen Gerätekombination, Hindernislauf- und Pendelstafette zeigten diese ihr Können. Mit 22.98 Punkten erreichte die Jugi Seengen den 30 Platz in der 3 Stärkeklasse. Hopp zäme, dranne bliibe, de chonnts guet!

2 Tage später traten unsere Turnerinnen und Turner zum Einzelturnen an. In der Sparte Geräteturnen zu zweit-Aktive, turnten Chiara Corazza und Viola Säuberli in den Disziplinen Boden- und Schulstufenbarren. Mit der Note 17.60 erreichten sie einen Platz im Mittelfeld. Manuel Holliger, Raphael Zobrist, Timo Bruder, Rafael Hilfiker- wie auch Daniel Läubli waren bei den Aktiven am Start. In den Disziplinen Barren, Unihockey, Steinheben- oder Steinstossen gaben sie ihr bestes. Mänu- und Zobi schwangen dabei obenaus und kamen mit einer Auszeichnung nach Hause. Mit von der Partie waren auch die älteren Turner in der Kategorie 35+. Hanspeter Rohrer, Franz Schön, Kilian Bühlmann, Markus Rohrer- und Stefan Wasser rockten, wobei die beiden Letzt genannten mit Platzierungen im vorderen Drittel der Rangliste ebenfalls mit einer Auszeichnung bekränzt wurden. Allen Einzelturnerinnen und Einzelturner herzliche Gratulation- und den vielen mitgereisten Fans ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung. Der Start war geglückt.

Am zweiten Wochenende starteten die Aktiven mit total 60 gemeldeten Turnerinnen- und Turner in den 3-Teiligen Vereinswettkampf. Die Vorfreude war gross und es waren alle froh, dass es endlich losgeht. Im 1. Wettkampfteil erreichten die Turner mit ihrem Barrenprogramm die tolle Note von 9.07 (!) und die zeitgleich startenden Turnerinnen mit ihrem Schulstufenbarrenprogramm die Note von 8.78. Beide Equipen waren zufrieden mit der Benotung. Im 2. Wettkampfteil stand nach der Absolvierung der Disziplin Gymnastik ohne Handgerät die Note 7.58 auf dem Notenblatt. Zu guter Letzt, im 3. Wettkampfteil zeigten die Turner im Fachtest Allround eine ansprechende Leistung mit der Note 7.56. Der Abschluss in diesem Wettkampfteil machten die Steinheber mit der sehr guten Note von 9.25. Mit dem Gesamtscore von 24.79 resultierte der 22. Rang in der 2. Stärkeklasse.

Ebenfalls am Start waren die Frauen- und Männer vom FTV/MTV Seengen. Der Fit & Fun - Wettkampf besteht aus 3 Wettkampfteilen zu je 2 Disziplinen. Schnelligkeit, Ausdauer, Geschicklichkeit, Koordination sind nicht wegzudenkende Komponenten der total 6 Disziplinen, dieses Gruppenwettkampfes. 23 Turnerinnen- und Turner waren bei besten äusseren Bedingungen auf Platz um eine gute Note zu erreichen. Am Ende resultierte der 19. Rang in der 1. Stärkeklasse mit der Endnote von 24.82.

An beiden Wochenenden kam auch der gesellige Teil nicht zu kurz, den der Name Turnfest verpflichtet. Zum Abschluss am Sonntagabend fand das traditionelle Fahnenabholen der fahnentragenden Seenger Vereine statt. Mit Grussworten von unserem Gemeindeammann, musikalisch begleitet von der MG Seengen und mit vielen Gästen. Vielen Dank, es war rundum ein gelungener Abschluss.

Fazit: Luft nach oben gibt es immer……trotz allem sind wir alle Sieger!!

 

 

Weitere Impressionen vom KTF

 

 

 

Resultate MTV Seengen Einzelturner

 

 

Weiterführende Links

 Homeppage KTF: 

Einsatzpläne: Vereinswettkämpfe

Turnfest App: Google Play Android  und Apple iOS

Im Wonnemonat Mai da wird ein Gefühl geweckt, von dem man gar nicht mehr wusste, dass es in einem steckt……Turnfestvorbereitung!!!!


Die vergangenen beiden Jahre waren bezüglich Turnfestvorbereitungen nämlich tote Hose, Corona-geschuldet. Jetzt erst recht sagten sich die Turner des MTV Seengen und organisierten zusammen mit dem FTV Seengen einen Fit & Fun Turnfestvorbereitungswettkampf. 17 Vereine aus dem ganzen Kanton nahmen den Weg nach Seengen unter die Räder. 250 Turnerinnen- und Turner konnten seit langem wieder einmal das geübte wettkampfmässig testen, sozusagen Wettkampf-Atmosphäre schnuppern. Perfekt hergerichtete Anlagen, dazu 32 gut ausgebildete Wertungsrichter vom ATV- wie auch eine gut harmonisierende Festwirtschaft rundeten diesen insgesamt sehr gut organisierten Anlass ab.

 


Der Fit & Fun - Wettkampf besteht aus 3 Wettkampfteilen zu je 2 Disziplinen. Schnelligkeit, Ausdauer, Geschicklichkeit, Koordination sind nicht wegzudenkende Komponenten der total 6 Disziplinen, dieses Gruppenwettkampfes. Auch wir aus Seengen MTV/FTV werden am Turnfest «mixed» Vollgas geben. Der nächste Fit & Fun Turnfestvorbereitungswettkampf findet in Kölliken statt. Der MTV/FTV Seengen wird dort zum ersten Mal ins Geschehen eingreifen.


Bei den turnenden Vereinen Seengen liegt der sportliche Fokus in diesem Jahr auf dem Kantonalen Turnfest Wettingen. Mitte-Ende Juni wird die Seenger Turnerschar im mittleren Limmattal mit von der Partie sein. Zuschauer sind herzlich willkommen. Alle Informationen zum Kant. Turnfest findest Du unter https://wettingen2022.ch jetzt schon ein kräftiges Hopp Seenge!


Sportlich-gesellig interessiert?? Neumitglieder sind herzlich willkommen. Alle Informationen findest Du auf diesen Seiten. Bei Fragen gibt unser Präsident "Hasi"  Gehrig Hansruedi gerne Auskunft (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 062 777 32 49).

 

 

Wir sind wieder «on Air»- oder besser gesagt in der Turnhalle anzutreffen. Die Nordic-Walking Stöcke können verstaut werden. Mittwoch heisst: «Bis auf weiteres wieder uneingeschränkter Turnbetrieb».

Der +/- sonnige Skitag im Gebiet Hoch-Ybrig unter dem Motto «Wehe wenn sie losgelassen» ist bereits Geschichte. Enge Kurven, weitgezogene Schwünge, temporeiche Abfahrten, mit dem nötigen Kurvenöl, kein Problem für uns.

Kurz darauf, der Ausmarsch zur Waldhütte. Wir wurden verwöhnt mit Risotto von Urs, feinen Grilladen- und natürlich reichlich «Flüssigem». 

Ab sofort heisst es aber fertig lustig. Die Kadenz wird wieder auf Betriebstemperatur hochgefahren. Die motivierte Technikertruppe Urs, Res, Franz- und Hampe sagen ab sofort den Kilos den Kampf an.

Die Veteranenwanderung Mitte April in und um Seengen ist ein erster Höhepunkt im Vereinsjahr. Das motivierte OK unter der Leitung von Roland Büchli ist in den Vorbereitungen auf diesen Anlass. Ende April beendet dann die 93. Generalversammlung des MTV Seengen das 1. Quartal.

Der sportliche Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Kantonalen Turnfest Wettingen. Nebst Vorbereitungswettkämpfen in Seengen- und Kölliken werden auch die Turnlektionen mehrheitlich darauf ausgerichtet sein. Der Start zum Kant. Turnfest bilden die Einzelturner des MTV am 1. TuFe-Wochenende mit dem Turnfestwettkampf. Hoffen wir mal, dass alle ohne Zerrungen wieder gesund- und munter nach Hause kommen, denn am 2. TuFe-Wochenende wird eine ansprechende Anzahl Turnerinnen und Turner im Vereinswettkampf in der Disziplin Fit & Fun Vollgas geben. Hopp Seenge!

Wenn wir gerade nicht in den Turnfestvorbereitungen stecken, ist auch mal ein Abend in der gemischten Volleygruppe passend. In regelmässigen Abständen sind wir in der Halle anzutreffen. Nach einem kurzen Einstimmen legen wir mit dem beliebten Spiel los.

Tschüss Winterschlaf- und Frühlingsmüdigkeit. Der nächste Sommer kommt bestimmt- und wir aus Seengen wollen in der Badi eine gute Figur abgeben.

Neumitglieder sind herzlich willkommen. Bei Fragen gibt unser Präsident  "Hasi" Gehrig gerne Auskunft.

 

2022-03-08 / StW

Der Mittwoch ist jeweils in der Agenda bei allen MTV Turnern dick angestrichen. Unsere Technikertruppe Urs, Res, Franz- und Hampe machen uns fit für die Wintermonate. Jeden 2-ten Mittwoch ist sogar, nach Alter- und Formstand getrennt, ein Seniorenturnen im Angebot.
Nach einem knackigen Einstimmen zu passender Musik geht es los. Ob mit- oder ohne Ball, Gerät- oder sonstigem, in der Luft- oder am Boden, die Lektionen der Techniker haben es in sich. Schnelligkeit, Ausdauer, Geschicklichkeit, Kraft- so etwa in dieser Reihenfolge, es hat für alle etwas.
Wenn wir gerade nicht am fitten sind, kann es durchaus sein, dass ein gemütlicher Jass ansteht. Jahresmeisterschaft sei Dank! Auch der Chlaushock- oder ein Ausmarsch in- und um Seengen an der frischen Luft ist Programm. Der Schnupf- inklusive Spruch, darf dabei nicht fehlen.
Tschüss Winterschlaf, denn der Winter kommt bestimmt- und wir aus Seengen wollen nicht hinten anstehen, wenn es um die Medaillen geht, sondern auf- und neben der Piste eine gute Figur machen…….einfach vorbeikommen und geniessen. Neumitglieder sind herzlich willkommen. Alle Informationen findest Du hier auf der Homepage. Bei Fragen gibt unser Präsident Hansruedi «Hasi» Gehrig gerne Auskunft (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 062 777 32 49).

(stw)

 

MTV Seengen «Spätsommer-Turnfahrt»

Der Start zur diesjährigen MTV Seengen «Spätsommer-Turnfahrt» erfolgte am ersten Samstag im September. Meteorologischer Herbstanfang…….nichts dergleichen. Sonne-Sommer pur und durstige Kehlen bis zum Schluss.

Eine ansprechende Turnerschar machte sich ab Seengen auf den Weg, mit dem Ziel in südwestlicher Richtung, ein angeschriebenes Haus Namens «Trolerhof». Mit dem Schiff ging es zuerst nach Beinwil. Bereits auf dem Schiff gab es eine erste kleine Stärkung, denn der Aufstieg vom Seeufer her über das Gebiet Pfingstacker war nicht ohne. Oben im Lüsch angekommen war es nur noch ein Katzensprung bis zur Zieldestination. Wie gesagt bei herrlichem Spätsommerwetter genossen wir die voralpine Höhe. Reges Treiben im- und um den Trolerhof verkürzte uns die Zeit. Nach einem feinen Essen, mit allem was dazugehört war die Zeit gekommen, um den Heimweg anzutreten. Die einten hatten noch Startschwierigkeiten- und die anderen warteten noch auf den Blitzeinschlag weil sie den obligaten Stumpen nicht in Gang brachten. Wie auch immer, zu Fuss ging es Richtung Menziken, danach mit dem Bus nach Beinwil, wo wir den Zug nach Boniswil nahmen. In Seengen angekommen, war es schon wieder an der Zeit den Durst zu stillen. Langsam aber sicher löste sich die Turnerschar auf. Die Spätsommerturnfahrt vom MTV Seengen wird uns noch lange in guter Erinnerung bleiben. Vielen Dank an den Organisator….to be continued…. (stw)

 

Weitere Fotos...

 

Da der Start nach den Sommerferien Anfang August buchstäblich ins Wasser gefallen war (der Beachvolleyball-Plausch musste kurzfristig abgesagt werden), freuten sich die Turner des MTV Seengen umso mehr auf den gemeinsamen Abend mit den Turnern aus Seon.

Das kleine, aber feine OK befasste sich bereits im Vorfeld mit der Austragung. Ein Postenlauf im Dorf, auf einer vorgegebenen Strecke mit gemischten Gruppen beider Riegen war ein voller Erfolg. Mit Start und Ziel im Schulhaus, mussten die Gruppen 4 Haupt- und 6 Nebenposten anlaufen.

In der Käserei bestand die Aufgabe darin Käsesorten zu degustieren und zu definieren. In der Mühle war das Thema Getreide und deren Lagerung. Weiter ging es zu Brauer Tom. Eine kurze Betriebsführung mit Fragen zu verschiedenen Biersorten und für alle ein Becher Bier mit auf den Weg. Zu guter Letzt fand man sich im Weingut Lindenmann wieder, mit Fragen rund um den Weinanbau und natürlich einem Glas Wein der zu bestimmen war.

Der Ausklang fand auf dem Areal der Schule statt, mit feinen, frisch zubereiteten Käseschnitten. Auch die durstigen Kehlen kamen nicht zu kurz. Das Bier von Brauer Tom wie auch der Wein aus dem Hause Weingut Lindenmann mundete allen.

Vielen Dank für die tolle Organisation, den Gästen aus Seon wie auch den dorfeigenen Geschäften und Unternehmen für die Gastfreundschaft und Unterstützung.

Total waren 55 Turner vor Ort. Den Postenlauf bestritten 8 gemischte Gruppen.

Im August geht es mit dem einten oder anderen ansprechenden Training weiter, damit wir gut gerüstet die Turnfahrt Anfang September angehen können. (stw)

 

 

 

 

Die aktive Turnerschar vom MTV Seengen hat eine ansprechende erste Jahreshälfte hinter sich.

Ab Mitte März traf Man(n) sich jeden Mittwoch zum Nordic-Walking. Schliesslich weiss man auch in Seengen, der nächste Sommer kommt bestimmt, also «run» an den Speck. Urs, Res, Franz- und Hampe bewegten uns rundum Seengen. Trotz des Specks, das Bier danach liessen wir uns nicht nehmen. Das Wetter war uns meistens gut gesinnt- und wenn nicht, hatten wir ja noch die gut vorbereitete Online-GV. Quasi «GV à la Home-Office». Nicht aus Gründen der digitalen Revolution- sondern Corona bedingt. Zurück zum sportlichen. Zur Abwechslung mal etwas anderes ausprobieren. Unter diesem Motto stand der MTV OL im Schlattwald. Der Spass stand dabei im Vordergrund. Auf zwei Bahnen suchten- und fanden die MTV-ler die Posten. Ob rennend oder gemütlich, allein oder im Team- alles war o.k.

Fototermine sind so eine Sache, aber auch dafür fanden wir noch Zeit. Natürlich mit dem neuen Dress, dass auch die Homepage wieder aktuell ist. Auf der Zielgeraden, die Ferien im Blickfeld, noch kurz der zur Jahresmeisterschaft zählende interne Wettkampf «Hagelacker». Witterungsbedingt verlegt zu Höisi in die Werkstatt. Trotz nasser Witterung coole Disziplinen- und heisse Würste vom Grill. Vielen Dank an den Quartiermeister und den diversen Spendern für Speis- und Trank. Der Veloplausch als Abschluss vom aktiven Frühsommerprogramm mit dem einten- oder anderen Boxenstopp.

Ab sofort ist Erholung angesagt. Die Sommerferien können kommen. Wir freuen uns schon auf den August, wenn es wieder los geht. (stw)

Vereinsfoto 2021

 

Vorstand / Leiterteam 2021

 

 


2015

 


 2007

 

 

"Zur Abwechslung mal etwas anderes ausprobieren!"

Unter diesem Motto stand der erstmals duchgeführte OL im Schlattwald. Der Spass dabei stand natürlich im Vordergrund. Nach einer kurzen Instruktion durch Stefan wurde die Sache in Angriff genommen. Ob rennend oder gemütlich, allein oder im Team zu zweit - alles war o.k.

Ein herzliches Dankeschön geht an Stefan, welcher uns einen OL unter profimässigen Bedingungen bot,  sowie an Theo als Spender von Speis und Trank und an Eventmanager Res W. für die übrige Organisation!

 

 

OL & andere Impressionen aus dem Schlattwald